29. November 2022
Metropol, Zürich oder online

Von der Kunst des Sammelns

Warum sammelt man Kunst? 
Viele Menschen sind Sammler aus Leidenschaft oder als Teil einer Familientradition. Andere kaufen Kunst als Investition oder zur Absicherung gegen die Inflation oder haben eine besondere Expertise genau in diesen Bereichen. Manche möchten Kunstschaffende oder Galeristen unterstützen oder vielleicht haben manche schlichtweg Freude daran, Kunst zu sehen und von Kunst umgeben zu sein. Oder es treffen all diese Gründe auf einen zu – wie auf Rothschild & Co Schweiz.
 
Der Tradition verbunden
Die Mitglieder der Rothschild Familie waren von je her leidenschaftliche Sammler – ob Bücher, Schmetterlinge, Briefmarken, Silber und eben Kunst - sie wetteiferten fast untereinander, um die spektakulärsten Sammlungen zusammenzutragen. Diese Sammelleidenschaft der Rothschilds mag sich in der beengten Frankfurter Judengasse Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt haben, in der die erste Generation aufwuchs. Dort dürften die fünf Brüder die Gold- und Silberantiquitäten des 16. und 17. Jahrhunderts gesehen haben, mit denen ihr Vater Mayer Amschel handelte und wahrscheinlich lernten sie damals die feinen Details und Linien eines Kunstwerkes zu schätzen. Schon eine Generation später wurden ihre Kinder zu begeisterten Sammlern. So trug Mayer Carl Rothschild nicht weniger als 5.000 Kunststücke zusammen, während Adolphe von Rothschild aus dem Wiener Zweig dem Louvre in Paris eine der schönsten Sammlungen religiöser Gold- und Silberarbeiten des Mittelalters und der Renaissance überliess, die je zusammengetragen wurden.
Die Leidenschaft für das Sammeln und Ausstellen blieb über Generation und Jahrhunderte hinweg erhalten und entwickelte sich sogar zu dem, was man "Le Goût Rothschild" nannte: ein Geschmack, der in den verschiedenen Zweigen der Familie in ihren verschiedenen europäischen Adoptionsländern bemerkenswert einheitlich war. Viele der Sammlungen wurden Bibliotheken, Galerien und Museen vermacht, wo sie heute noch zu sehen sind.
Der Tradition der Kunstförderung durch die Familie Rothschild folgend konnten die Kunden, die Mitarbeitenden und die Gäste der Rothschild & Co Bank bereits seit der Eröffnung der Büros in Zürich im Jahr 1968 und in Genf im Jahr 1975 ausgewählte Kunststücke betrachten. 2021 war dann die Zeit gekommen für einen Neuanfang, einen "frischen Anstrich": die Rothschild & Co Switzerland Art Collection and Exhibition Series wurden ins Leben gerufen. 
 
Neue Sammelwege eingeschlagen 
In puncto Tradition und Erbe konzentriert sich die Rothschild & Co Switzerland Art Collection auf die fünf Länder, in denen die Rothschilds ursprünglich ihr Geschäft aufgebaut haben und die durch die fünf Pfeile im Familienwappen repräsentiert werden: Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Grossbritannien. Die Künstler, die in der Rothschild & Co Switzerland Art Collection vertreten sind, müssen entweder aus einem dieser fünf Länder stammen oder dort leben oder arbeiten. 
Einmal im Jahr wird eine thematische Ausstellung organisiert mit Leihgaben von ausgewählten Kunstschaffenden oder ihren Galerien, die Rothschild & Co Exhibition Series. 
Die aktuelle Ausstellung «Dwellings» beispielsweise befasst sich mit verschiedenen Aspekten der Orte, die wir bewohnen. Dazu gehören Themen rund um Intimität, Privatsphäre und Repräsentation ebenso wie die soziale Dynamik einer Versammlung von Menschen und Produktivität. Das Zuhause, das Büro oder die Stadt und ihre Rolle als «Ort des Verweilens», die durch COVID in eine ganz neue Perspektive rückten, standen im Mittelpunkt des Konzepts für diese Ausstellung. Vereinzelte Werke aus dieser und zukünftigen Ausstellungen werden von uns erworben und zu unserer Rothschild & Co Switzerland Art Collection hinzugefügt. 
 
Reichtum vergeht (nicht), Kunst besteht
Nun, es ist sicherlich kein Geheimnis, dass das Sammeln von Kunst eine beliebte Beschäftigung von Privatbanken geworden ist und wir möchten sicherlich nicht so tun, als ob wir das Rad neu erfunden hätten. Also, sind wir überhaupt anders als die anderen und falls ja, warum?
Mit der Rothschild & Co Switzerland Exhibition Series verfolgen wir verschiedene Ziele: Zum einen unterstützen wir aufstrebende Kunstschaffende und ihre Galerien. Damit eröffnen wir ihnen neue Möglichkeiten ihre Kunst in einem alternativen Umfeld auszustellen und gleichzeitig ihre Netzwerke auszubauen. Darüber hinaus entdecken wir bei diesem Prozess grossartige neue Talente und hervorragende Kunstwerke für unsere wachsende Sammlung. Weiter schaffen wir so interessante Inhalte für Mitarbeitende, bestehende und potenzielle Kunden, sowohl in Bezug auf die Kunst, die wir ausstellen, als natürlich auch auf den Kunstmarkt im Allgemeinen. 
Schliesslich ist die Kunst entweder bereits integrativer Bestandteil des Vermögens unserer bestehenden und potenziellen Kunden oder soll es noch werden. Und in Sachen Vermögen ist Rothschild sicherlich jedem ein grosser Begriff. Es gibt wohl keine andere Familie weltweit der es gelungen ist, eines der größten Privatvermögen der Welt aufzubauen, und über 200 Jahre und über mehrere Generationen hinweg zu erhalten. Ein Vermögen, das sie in die Lage versetzte, große Sammlungen zu schaffen, die zu einem bedeutenden Teil des europäischen Erbes geworden sind. 
Im Geiste dieser Tradition, getragen von gewonnen Kenntnissen und unzähligen Erfahrungen schlagen wir die Brücke zwischen allen drei Phasen des Sammelns der Kunst. Individuelle Finanzierungs- und Anlagelösungen für den Kauf und Verkauf oder die fachkundige Beratung unseres unabhängigen Kunstkurators beim Ausschöpfen des Potenzials der Sammlung durch Leihgaben für Ausstellungen und andere Formen der Präsentation sind nur einige Beispiele des ganzheitlichen Ansatzes von Rothschild & Co. 
Tradition, Expertise, Leidenschaft, Investition, Mäzenatentum und pure Freude an der Kunst: es sind letztlich die gleichen Gründe, warum Rothschild & Co Schweiz Kunst sammelt, die uns eben doch anders machen als die anderen – eben auch eine Art "Le Goût Rothschild". 
 

Dieser Beitrag wurde verfasst durch:
Andreas Feller, Head of Swiss Onshore Zurich & Deputy Head Private Banking Zurich bei unserem Sponsor Rothschild & Co Wealth Management Switzerland

 

 

Kooperationspartner